Gondal das online Fantasy Browsergame
Im kostenlosen Browsergame Gondal erwarten dich Kampf, Ruhm und Abenteuer. Wähle dein Volk, erwecke deinen Krieger und werde Teil des Rollenspiels Gondal.
Noch nicht registriert?
Passwort vergessen?
Geschichte Screenshots Forum Impressum

News

Valentinstag in Gondal

13.02.2018 - 10:23

Werte Amazonen und Krieger,

wir möchten gerne mit euch gemeinsam den Valentinstag feiern.
Hierzu haben wir uns ein paar Geschenke für euch überlegt.

In der Zeit vom 14.02. bis 18.02. erhaltet ihr folgende Boni:

  • 40% mehr Gold in den Arenakämpfen
  • 30% mehr Gold in Quests
  • 20% mehr Gold für die Dienste

Des Weiteren könnt ihr in dieser Zeit Rosen in den Arenakämpfen sammeln.
Für jede gesammelte Rose erhaltet ihr am 19.02. Dienststundengold gutgeschrieben.

Auch möchten wir euch mit einer besonderen Trophäe belohnen.
Diese finden ihr ab dem 14.02. in eurem Trophäenbereich.

Im Gegenzug möchten wir an eurer Kreativität teilhaben.
Schreibt ein Liebesgedicht auf eure Gilde und postet es im Forum. Für jede teilnehmende Gilde wird es noch eine kleine Belohnung geben. Weitere Informationen dazu findet ihr hier.

Last but not least gewähren wir während der gesamten Zeit allen Kriegern einen Bonus von 25 % auf 3 Bestellungen.

Wir wünschen euch einen wundervollen Valentinstag.
euer Gondalteam

[Event] [Barat] Jagd auf die Bestien

07.02.2018 - 15:54

Amazonen und Krieger Barats,

Folgt dem Aufruf des vernabten Neuankömmlings und meldet euch freiwillig zur Jagd auf die Bestien.
Helft damit die Ländereien von Gondal zu sichern und lasst euch dafür von dem Unbekannten belohnen.

Vom 08.02.2018 bis zum 18.02.2018 haben die Spieler von Baratsdie Chance die Bestien einzufangen.

Euer Mut soll belohnt werden!

Belohnungen:
Bekämpft das Schinderhuhn und erhaltet dafür neben Gold auch Kampfeszählungen für eure Errungenschaften und dem Wochenitem, sowie Gildenehre und persönliche Ehre.

Bekämpft die Bestien und erhaltet:
Bestie 1: 5 FA
Bestie 2: 400 GT
Bestie 3: 15 FA
Bestie 4: 600 GT
Bestie 5: 25 FA
Bestie 6: 1000 GT
Bestie 7: 35 FA
Bestie 8: 1200 GT
Bestie 9: 45 FA
Bestie 10: 1500 GT und 50 FA

Wie gelangt ihr zu den Bestien?
Um es mit den Bestien und dem Schinderhuhn aufnehmen zu können, müsst ihr Mondsteine sammeln. Wie viele es jeweils sind, wird euch unterhalb des Schinderhuhns, sowie der einzelnen Bestien angezeigt. Nach jeder Bestie startet euer Zähler erneut bei 0.

Wo gibt es Mondsteine welche für die Bestien zählen?
aktiver PvP-Sieg = 1-8 MS
NPC-Sieg = 1-8 MS (gemeint sind NPC aus dem Event)
MS-Beutel = voller Inhalt
Questsieg (leicht) = 1 MS
Questsieg (schwer) = 2 MS
Königsquestsieg = 200 MS
Dungeonsieg = 20 MS
Dienststunde = 1 MS

Was ist mit Spielern die keine Mondsteine bekommen können?
Habt ihr die Sammelgrenze bereits erreicht, oder seid im Level zu klein, um überhaupt Mondsteine zu bekommen, so erhaltet ihr in diesem Event trotzdem welche. Allerdings werden sie euch weder im Kampfbericht angezeigt, noch werden sie eurem Mondsteinkonto gutgeschrieben. Sie zählen lediglich für das Bestienevent und werden auch nur dort angezeigt.

Wie kämpft ihr gegen das Schinderhuhn?
Das Schinderhuhn schaltet sich auf dem Weg zu den Bestien immer wieder für euch frei. Dafür müsst ihr eine gewisse Anzahl an Mondsteinen sammeln und könnt dann Angriffe gegen das Schinderhuhn führen. Doch beachtet, ihr könnt nur gegen das Schinderhuhn kämpfen, welches ihr bei der aktuellen, oder der letzten Bestie freigeschaltet habt. Schinderhühner die dahinter liegen, können nicht mehr angegriffen werden. Nutzt die Angriffe also zeitnah. Die euch angezeigten Schinderhühner haben entweder eine grüne oder eine weiße Schrift. Grün sind dabei die Schinderhühner, welche von der letzten Bestie stammen (ihr solltet diese also zuerst besiegen) Weiß sind die Schinderhühner, welche von der aktuellen Bestie stammen.

Neuerungen und sonstige Hinweise

  • Es gibt eine getrennte Kampfwartezeit von 3:30 Minuten.
  • Habt ihr alle 10 Bestien besiegt, könnt ihr das Event neu starten und so die 10 Bestien bis zu insgesamt 4 mal bekämpfen.
  • Es gibt diesmal 10 statt 9 Hauptgegner.
  • Der Ehrengewinn wurde erhöht.
  • Tausenderpunkte im KB und auf der Karte wurden ergänzt.
  • Gefährten und Goldbeutel kommen auch beim Schinderhuhn.
  • Das Schinderhuhn zählt bei den Raubzügen. ( 5 Plünderpunkte bei RZ Plünderung )
  • Die Orakelkarte "mehr Gold bei Kämpfen" zählt beim Schinderhuhn.
  • Jeder Kampf gibt wie immer 1 EXP



Der Kampf gegen die Bestien ist Kräfte raubend, daher habt ihr zwischen dem 08.02. und dem 11.02. 3 mal die Chance beim Kauf von Machtkristallen einen Bonus zu erhalten.


Wir wünschen euch einen Guten Kampf und viel Erfolg.

euer Gondalteam

[Update] 13. Donner-Dienstag

23.01.2018 - 10:12

Amazonen und Krieger,
auch in diesem Jahr möchten wir euch viele Neuerungen an den Donner-Dienstagen bringen.
Fangen wir damit heute an.

A] Es wurde ein Fehler behoben, welcher teilweise bei der Einladung von Spielern, welche bereits einmal in der gleichen Gilde waren, die Mitgliederzahl erhöht, den Spieler jedoch nicht hineingelassen hat.
B] Bei den Bestmarken der einzelnen Raubzugaufgaben wird nun zusätzlich die Bestmarke der Gilde unabhängig vom Ort angezeigt.
C] Bei beendeten Raubzugaufgaben steht nun zusätzlich zum erreichten Wert der notwendige Wert
D] Bei PNs, sowie Rundmails ist es nun dem Absender möglich, das Antworten zu unterbinden.
E] Auf eurer Einstellungsseite zeigen wir euch nun ganz oben nochmals eine REfID/SupportID an. Es ist die gleiche, die ihr bisher immer hattet.
F] Erneut wurden ein paar Rechtschreibfehler behoben.


Wir wünschen euch viel Spaß,
euer Gondalteam

[Mitteilung] Rückblick 2017

22.01.2018 - 18:27

Amazonen und Krieger,

2017 ist vorbei, 2018 hat begonnen, Zeit für einen Rückblick auf das vergangene Jahr.

Beim Zusammentragen der Punkte, welche 2017 in Gondal implementiert wurden, haben wir mit Erstaunen und etwas Stolz die umfassende Tragweite der Veränderungen im Spiel festgestellt.

Nach dem Ausscheiden von Heimdall Ende 2016 begann 2017 damit, dass wir intern neue Strukturen aufgebaut haben. Diese Umstrukturierung endete in neuen internen Organisationsflüssen sowohl personeller, als auch informationstechnischer Art. Ein Wandel, welcher notwendig war und auch bereits einige Früchte getragen hat.

Im Frühjahr 2017 wurden die Abenteuerbücher neu gestartet. Dabei wurden etliche Verbesserungsvorschläge eurerseits mit aufgegriffen und die interne Struktur in einer Art angepasst, welche ein weiteres Fortbestehen und einen vernünftigen Support besser ermöglicht.
Ebenso im Frühjahr wurde das Feature der Autoverlängerung von Länderein eingeführt. Eine Kleinigkeit vielleicht und doch für die meisten sicher nicht mehr wegzudenken.

Ab April haben wir mit euch einen intensiven Informationsaustausch zur Weltenzusammenlegung geführt und nach erfolgreicher Abstimmung erfolgte im Juni dann die Zusammenlegung der Welten Thur,Venja, Ferono sowie Kamor und Sahscria und die neuen Welten Grotland und Barat waren geboren.

Die Zusammenlegung brachte einige Veränderungen mit sich, wie z.B. die Entfernung des Könighausfeature, aber auch die Einführung der Partnergilden. Für Spieler mit Accounts von den früheren verschiedenen Welten wurde der Weltensharing-Button eingefügt und die Raubzüge erlebten einen Neustart.

Insgesamt 12 Auflagen des Donner-Dienstags haben im zweiten Halbjahr 2017 unzählige Bugs behoben, mehrere Dutzend von euch gewünschte Änderungen und Nice-to-have Ideen wurden umgesetzt und die Orthografie deutlich verbessert (danke nochmals für die Meldungen).

Aber auch im Hintergrund hat sich dabei einiges geändert, von dem ihr gar nicht so viel mitbekommen habt. Dem Support wurden z.B. deutlich bessere und aufgeräumte Möglichkeiten zur Verfügung gestellt, um euch schneller und effektiver eure Fragen beantworten und Probleme nachvollziehen zu können. So wurde z.B. das IP-Sharing gründlich erneuert und die Logs für einige Punkte deutlich erweitert und verständlicher gestaltet. Arbeiten die keiner sieht, die aber wichtig für ein wachsendes Spiel sind.

Das Konzept des Donner-Dienstags ist in unseren Augen erfolgreich und wir werden dies auch in 2018 weiterführen. Wir haben jedoch auch gemerkt, dass ein wöchentlicher Donner-Dienstag schlaucht und werden daher die Frequenz etwas herunterschrauben. Gerade, weil viele der kleinen Punkte inzwischen erfolgreich umgesetzt wurden und die größeren Punkte doch etwas mehr Zeit benötigen, denken wir, dass dies die richtige Richtung ist.

Zwei der Donner-Dienstag Änderungen möchten wir hier nochmals hervorheben.
Mit der neuen grafischen Gestaltung der Gilden- und Einzelspielererrungenschaften haben wir die letzten beiden dauerhaften Feature von Gondal flashfrei gestaltet. Flash ist eine Technik, die nur noch eine begrenzte Restlebensspanne hat und wir freuen uns, dass wir für die Zukunft darauf verzichten können.

Wie im Dezember bemerkt, gibt es noch einzelne Sonder-Feature, welche noch nicht flashfrei sind, diese stehen jedoch auch dem Plan für 2018.

Als zweite größere Änderung möchten wir die neugestalteten Tagesaufgaben hervorheben. Obwohl die Ingameanzeigen kaum eine Änderung erfahren haben, so hat sich doch die Technik dahinter vollständig erneuert. Neue Aufgaben, neue Schwierigkeitsgrade, neue Belohnungen, neue Zuordnungen von Belohnungen und Aufgaben, eine deutlich verbesserte interne Struktur. Ein Stein für die Zukunft, auf dem man Änderungswünsche aufbauen kann.

Das Ende des Jahres plagte uns leider mit einigen Serverproblemen. Diese in den Griff zu bekommen erschien uns, trotz etlichen Versuchen, dutzenden Überstunden und dem ein oder anderen verzweifeltem Blick zur Decke, zeitweise unmöglich. Die Probleme wollten und wollten nicht aufhören und eine Lösung war nicht in Sicht. Zu guter letzt fiel die Entscheidung die Serverhardware komplett zu tauschen und somit mögliche Inkompatibilitäten zwischen den verschiedenen Hardwarekomponenten der verschiedenen Server Gondals auszuschließen. Mit Erfolg.
Die Investitionen haben sich gelohnt und nach anfänglichen weiteren Problemen mit der richtigen Konfiguration der Server, gelang es uns die Probleme in den Griff zu bekommen.
Wir hoffen für die nächsten Jahre gewappnet zu sein und euch ein möglichst flüssiges Spielerlebnis zu bieten.

Auch personell gab es in 2017 zwei Änderungen. Die lebende Federboa WNA verließ das Moderatorenteam und übergab den Platz an einen anderen Federträger; Chief Joseph. Ein harter interner Verhandler mit einer Spur Wahnsinn und einer weiteren Spur Chaos. Es hat sich gezeigt, dass er das vorhandene Team gut ergänzt und auch das ein oder andere Umdenken hervorgerufen hat.

Da wir bereits beim Umdenken sind. Für 2017 hatten wir uns vorgenommen die Informationspolitik euch gegenüber zu ändern und euch früher und stärker darüber zu informieren was geplant ist und warum gewisse Entscheidungen so oder so gefallen sind.
Unserer Meinung nach haben wir hier einen guten Anfang gemacht und sind Schritt für Schritt in die richtige Richtung unterwegs. An einigen Stellen wünscht man sich als Spieler sicherlich noch mehr und noch frühere Informationen, was wiederum teilweise nicht mit unseren Vorstellungen vereinbar ist, dennoch sind wir zuversichtlich, dass es vorwärts und nicht rückwärts geht.

Wir danken euch für eure Treue, euren Rückhalt, eure Geduld, euer Lob, eure Kritik, eure sachlichen und hitzigen Diskussionen, eure Fragen und eure Ideen und hoffen, das wir auch 2018 auf euch zählen können.

Im Namen eures Gondal-Teams
tercen